Gastherme entzündet sich mehrmals? Verkürzen

advertisements

Ich wohne zur Miete und habe eine alte Gastherme von 1996 für die Heizung und Warmwasserversorgung. Es ist eine WOLF Therme GU-EK 18, soweit ich weiß. Nach mehrfachen und angeblich kostenaufwendigen Reparaturen (Therme war im Winter komplett ausgefallen), zündet diese jetzt immer mehrfach. Also sie springt an, will zündet, geht aber aus, dann direkt nochmal usw. Am Anfang war das nur 2,3 Mal, mittlerweile bis zu 8 Mal (!). Kann mir jemand weiterhelfen? Ich will die Therme nicht selbst reparieren, aber mein Vermieter sagt einfach ""sie haben doch Heizung und Warmwasser, wo ist das Problem? Das Problem liegt daran, dass bei dem ständigen Zünden auch mein Gasverbrauch steigt und einen das letztlich auch bekloppt macht, wenn abends ständig die Therme anspringt. Falls mein Vermieter nichts macht, ist trotzdem eine geringe Mietkürzung möglich?

Vielen Dank für Eure antworten!

advertisements

Ich würde folgendermaßen vorgehen:

- Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.

(Per Einwurfeinschreiben)

- Setze ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.

Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

- Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also

nicht schreiben „umgehend“ oder„sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei

Wochen].

- Kündige dem Vermieter an, dass Du bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme (Selbstbeauftragung) vornehmen wirst und die Kosten ab übernächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen
werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz
verlangen.