Hausbank - andere Bank - Kredit locker - Nachteile?

advertisements

Ich werde bei meiner anderen Bank (bin ich Kundin aber ist nicht meine "Hausbank") einen Kredit nehmen.

ich führe sowohl bei meiner Hausbank als auch bei meiner anderen Bank einen kleinen Kredit. Beide werden seid ca. 1 Jahr gut zurückbezahlt. Da meine Hausbank allerdings sehr hohe Zinsen hat (an die 10 %) und meine andere Bank "nur" 6 %, würde ich gerne bei meiner anderen Bank nun einen Kredit nehmen. Sie soll alle Kredite INKLUSIVE die meiner Hausbank in einen Kredit packen, damit ich den Überblick monatlich nicht verliere.

Mein Frage: Da meine andere Bank somit ja meine Hausbank ablöst vom Kredit ... kann mir dann daraufhin meine Hausbank zukünftlich Dispos oder Kredite oder Beratung verweigern? Da ich ja blöd betrachtet "fremdgegangen" bin?

Meine Hausbank wird spätestens in 2 Tagen sehen, dass mein offener Kredit abgelöst wurden ist durch eine andere Bank.

advertisements

Eine "Hausbank" gibt es nicht. Es bedeudet nur für dich persönlich, dass du die meisten Geschäfte über das Konto abwickelst. De facto hast du 2 gleichwertige Konten bei unterschiedichen Banken.

Den Mitarbeitern deiner "Hausbank" ist es ziemlich gleichgültig, bei wem du welche Geschäfte/Kredite abwickelst. Sie sind daran gewöhnt, dass Kunden mehrere Konten haben. Wenn deine "Hausbank" nicht konkurrenzfähig ist, ist es ein natürlicher Vorgang, dir woanders einen Kredit zu besorgen. Das ist im Geschäftsleben völlig normal und versteht jede Bank. Wenn nicht, kündige das Konto.

Die Banken haben allgemeine Richtlinien, nach denen sie handeln. Diese haben nichts mit einem "Fremdgehen" zu tun. Du wirst folglich bei deiner "Hausbank" keinerlei Nachteile haben, wenn du dir einen neuen Kredit besorgst und deine alten Kredite bei der "Hausbank" tilgen möchtest.

Schau dir aber die alten Kreditverträge deiner "Hausbank" an. Es gibt Kündigungsfristen, die du einhalten mußt. Wenn du das nicht tust, kann die "Hausbank" dir eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung berechnen. Diese frisst häufig günstigere Zinskonditionen von anderen Banken auf. Du mußt dir genau durchrechnen, wie viel Geld du bei 6% Zinsen über die gesamte Laufzeit sparst und eine etwaige Vorfälligkeitsentschädigung dagegenrechnen. Manchmal lohnt sich eine Umschuldung unter diesem Aspekt nicht.

Es gibt in einigen Kreditverträgen noch die Möglichkeit von Sondertilgungen. Diese solltest du in deine Erwägungen einbeziehen und - wenn es dir hinsichtlich der Vorfälligkeitsentschädigung einen Vorteil bringt - diese mit einem neuen Kredit kombinieren. Es ist alles ein Rechenexempel.