Heiße, juckende Hände und Hautausschlag. Hat jemand einen Rat?

advertisements

Ich habe ein riesiges Problem, was sich nun bereits 2 Jahre durch mein Leben zieht. Vor allem Abends, fangen meine Hände an plötzlich sehr warm zu werden. Geradewegs heiß. Es kribbelt und kurz darauf bilden sich an den Fingern ( hauptsächlich außen) Wasserblasen. Es tut weh und die Finger fangen ebenfalls anzuschwellen. Ehering tragen ist daher nicht mehr möglich -.-. Mittlerweile hat es sich auch an der linken Hand etwas mehr ausgebreitet. Verschwinden die Wasserblasen, trocknet die Haut aus. Überall sind jetzt rote runde Stellen zu sehen die trocken sind und jucken. Handcremes funktionieren nicht. Dieses furchtbare Kortison ebenfalls nicht. War schon bei zich Hautärzten und keiner kann mir sagen was es ist, geschweige denn irgendwie Linderung verschaffen. Meine Haut über dem Fingergelenk sieht aus, als bestehe sie nur aus einer einzigen Schicht. Es macht mich Wahnsinnig. Jeden Abend das selbe Spiel. Habe auch bereits Antiallergikapillen zu nehmen, da ich dachte ich reagiere auf etwas, nein hilft auch nicht.

Ich weiß, normalerweise Arzt usw. Aber ich habe es durch und keiner hat mir von ihnen helfen können. Ein Pilz soll es angeblich auch nicht sein.

Bitte, wenn ihr etwas wisst was es sein könnte, dann antworten.

advertisements

Mir fällt da noch Neurodermitis ein.

Wurden sonstige Allergene ausgeschlossen? Hast Du mal eine Ernährungsberatung aufgesucht oder es mit Homöopathie versucht?

Ringelblumen Melkfett ist ein hervorragendes Mittel. Sie ist günstig, sehr ergiebig, beruhigend, pflegt und heilt hervorragend. Ob sie bei Dir hilft, musst Du allerdings ausprobieren. Probiere einmal diese am Abend (vor dem Zubettgehen) üppig aufzutragen, ziehe zum Schutz Baumwollhandschuhe an und lasse sie über Nacht einwirken.

VG und gute Besserung