Ist die e-zigarette weniger schädlich?

advertisements
advertisements

im Vergleich zu Tabakzogaretten sind sie fast harmlos aber sie sind nicht unschädlich oder gar gesundheitsfördernd.

ABER! Das müssen sie auch nicht sein, denn sie sind nach wievor ein Genußmittel und kein Medikament. Wobei viele Medikamente auch nicht unschädlich sind aber das ist ein anderes Thema.

Der wichtigste Unterschied ist, das keine Verbrennung stattfindet und man somit keinen Rauch inhaliert. Das wirklich schädliche am Tabak sind die Rauchgase, Feinststoffe die sich in den Atemwegen und der Lunge festsetzen und krebserregend sind. Das hast Du bei der E-Zigarette nicht und das was gefunden wurde in sehr wenigen Proben in extrem geringen Mengen (Nitrosamine) oder aber aufgrund falscher Bedienung, weit außerhalb dessen wie man diese Geräte benutzt (Formaldehyd).

Du musst aber einfach die 4-6 Stoffe der E-Zigarette:

- Propandiol (Propylenglycol)

- pflanzliches Glyzerin

- H2O

- öl-, zuckerfreie Lebensmittelaromen

- ggfs. Nikotin

- ggfs. gelöste Mentholkristalle

den paar tausend Stoffen der Tabakzigaretten gegenüberstellen, wo knapp hundert krebserregend und einige tausend ziemlich giftig sind um zu erkennen, was harmloser ist.

Ein paar Worte zum Nikotin.

Nikotin wird seit Jahren immer als der Hauptübeltäter der Tabakzigarette dargestellt. ist es aber nciht.

Nikotin in reiner ungebundener Form, wie bei der E-Zigarette ist vergleichsweise harmlos. Nein Nikotin ist natürlich nicht ungefährlich, Nikotin ist nachwievor sehr giftig aber es ist zum einem nicht so hochtoxisch wie immer behauptet, es ist kaum suchterregend und vor allem die Behauptung es sei krebserregend ist vollkommen falsch.

Eine gute Informationsquelle ist: http://blog.rursus.de/