Kaufen Sie bestimmte Pflasterstreifen?

advertisements

Hallo liebe Community,

Folgendes Problem: Meine kleine Schwester trägt schon seit kleinauf eine Brille und kämpft nun seit ca. zwei Jahren damit, dass das Mittelteil, also der 'Steg' sozusagen, das die beiden Gläser verbindet, eine sehr schmerzhafte Schürfwunde auf der Nasenwurzel hinterlässt und die Haut richtig 'weggeschliffen' ist, also man sieht praktisch 'rotes Fleisch'. Sie leidet sehr darunter, zumal ihr das ziemliche Schmerzen bereitet. Die verschiedenen Optiker konnten uns auch nicht weiterhelfen, bei neuen Brillen hat sich das gleiche Problem erwiesen. Ich habe ihr daraufhin vor einiger Zeit Klammerpflaster/Wundnahtstreifen gekauft, da diese länglich und relativ schmal sind, also optimal auf die Nase unter dem Brillensteg passen. Jedoch sind die sehr dünn, wir mussten immer mehrere aufeinander kleben, damit auch wirklich die Haut unter der Brille verschont bleibt.

Meine Frage nach der ganzen Geschichte: Habt ihr eventuell Vorschläge/Ideen, wie wir ihre Haut besser verschonen können? Kennt ihr vielleicht eine bestimmte Pflasterart, bzw. bestimmte Pflasterstrips, die besser geeignet sein könnten?

Meine kleine Schwester und ich wären euch für jeden hilfreichen Tipp unglaublich dankbar!

Liebe Grüße

SissiJuli

advertisements

Liegt es daran dass der Steg zu eng/schwer ist oder verträgt sie den Kunststoff nicht? Ward ihr schon beim Hautarzt ob evtl eine Allergie Schuld ist?

Sonst würde ich den Steg wechseln bzw direkt bekleben. Je nachdem wie alt sie ist könnte man notfalls auf Kontaktlinsen umsteigen.