Piercing ist entzündet - was kann ich tun?

advertisements

Habe mir vor etwa drei Wochen oben am Ohr ein Piercing stechen lassen. Nach zwei Tagen tat es schon nicht mehr weh und war auch nicht dick oder entzündet. Seit heute morgen tut es sehr weh, ist angeschwollen, heiß und mir geht es nicht so gut. Fieber hab ich nicht. Schon gemessen. Morgen werde ich zum Arzt gehen und mir Antibiotika verschreiben lassen. Was ich bis morgen tun, dass es erträglicher wird? Habe grade 600mg Ibuprofen genommen, mit Octenisept mehrfach desinfiziert und gekühlt. Habt ihr noch Ratschläge wie ich die Entzündung da raus bekommen könnte?

advertisements

Mit Ibuprofen bekämpfst Du nur die Schmerzen, nicht die eigentliche Ursache. Desinfektion bringt jetzt nur noch bedingt was, weil offensichtlich Keime (=Bakterien) in die Wunde gekommen sind.

Ich würde zum Arzt gehen, um mir eine antibiotische Salbe verschreiben zu lassen. Das scheint mir das passendste Mittel zu sein.

Macht aus meiner Sicht keinen Sinn, zum Piercer zu gehen, weil der Dir die nötigen Mittel wohl nicht geben kann.

Was rezeptfrei ist und auch oft gut hilft, wäre "Betaisodona". @Admin: möchte hier keine Schleichwerbung machen, bei mir hilft das halt oft, wenn ich kleinere Infektionen im Bereich der Fingernägel habe.