Warum gab es 1900 eine Menge Arbeit für Einwanderer in Amerika?

advertisements

Die Gründe für eine Auswanderung nach Amerika konnte ich bereits herausarbeiten, jedoch finde ich eben nur diese im Internet und nicht, warum denn so viele Immigranten die Möglichkeit hatten direkt Arbeit zu finden.. Ich habe gesehen, dass viele in Fabriken und in Stahlwerken arbeiteten, doch warum brauchten die Amerikaner die vielen Arbeitskräfte? Etwa um die Industrialisierung voranzutreiben?

advertisements

Kannst mal hier unter 'Homestead Act' nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Homestead_Act

Es war fuer Immigranten moeglich kostenlos bzw. guenstig Land zu  haben um dann anzubauen bzw. Viehzucht zu treiben. Viele sahen das als Moeglichkeit sich ein gutes Leben aufzubauen.

Andere wiederum versuchten sich in der Goldsuche.

Und wo viele Leute sind, da ergibt es sich dann automatisch, dass man passende Jobs findet. Hat man dann auch noch Geld zur Verfuegung, dann geht es natuerlich noch besser.

Wo Leute sind, wird gegessen und getrunken. Denk mal an die Deutschen die ausgewandert sind und dann Bier hergestellt haben. Beispiele: Anhaeuser-Busch etc.

Viele kamen auf gut Glueck. Arbeiteten sich hoch. 
Mann muss sich vor Augen halten, dass es so viele Moeglichkeiten gab.
Die Staedte wurden groesser. Bauten hoeher, Land mehr besiedelt. 
Arbeiten in Gold- und Silbermienen etc.