Was muss ich beachten, wenn ich gerne ein Event-DJ für Hochzeiten oder Geburtstage werden möchte. ?

advertisements

Hallo. Ich war neulich auf einem 50sten Geburtstag und die hatten einen DJ arrangiert. Der war echt nicht gut. Hat einfach nur die Musik abgespielt. Die wünsche die er angenommen hat, hat er offensichtlich aus dem Internet gestreamt. Und dafür hat der echt eine gute Summe an Geld bekommen. Das könnte ich echt besser. Das nötige Equipment hätte ich im Prinzip auch und weil ich all meine Cd`s und Schallplatten Digitalisiert habe verfüge ich schon so über eine ziemlich umfangreiche Medienbibliothek. Da hätte ich echt Lust so nebenbei mal ein paar Euro als DJ für Partys und Hochzeiten zu machen.

Aber was muss ich da bedenken? Muss ich dann die Gema übernehmen und mit einberechnen wie ist das mit Steuern und so weiter? Welche Musik darf ich nicht spielen? Wie ist das mit dem Internet Streaming? Was ist wenn Video Einspielungen verlangt werden?

Kennt sich damit jemand aus? Im Internet komme ich nur auf die GEMA Seite und aus der werde ich nicht schlau. die berechnet nämlich nur die Veranstaltungen nach Personen Zahl und Eintritt. Das wäre ja bei einer Hochzeit/Geburtstag nicht der Fall.

Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus.

Ach Ps. Wenn ich unter 400 Euro im Monat damit verdiene, muss ich das dann überhaupt bei der Steuer angeben?

advertisements

Hallo Angelusredfiled,

die Musik bei privaten Feiern wie Hochzeiten und Geburtstage gilt nicht als öffentliche Wiedergabe. Deshalb musst du deine Musik nicht extra bei der Gema lizenzieren.

In dieser Podcastfolge findest du alle Informationen für Hochzeits-DJs
http://www.hochzeitsdjakademie.de/vroe

Sobald du bei Firmenfeiern auflegst, wird sich das ändern. Dann solltest du deine Musik über den Tarif VR-Ö bei der Gema lizenzieren.

Jetzt hast du gemerkt, dass dein Leben als Mobil-DJ ein bißchen aufwändiger wird, als nur super Musik auf der Feier zu spielen ;-)

Deine Einnahmen musst du ab dem ersten Cent versteuern. Welche Unternehmensform für dich richtig ist, findest du hier:
http://www.rewerb.com/dj-tipps/gewerbe-anmelden-steuerfragen.html
Sprich am besten mit einem Steuerberater, was du am Anfang beachten musst.

Und natürlich brauchst du zahlende Kunden. Vielleicht helfen dir diese Tipps, um Schritt-für-Schritt vom Anfänger zum ersten Gig zu kommen: http://www.rewerb.com/dj-tipps/dj-werden-wie-anfangen-tipps.html

Willkommen im Club der Mobil-DJs!